Wann bin ich Millionär, wenn ich statt eines Lofts in München eine 3-Raum-Wohnung in Altötting miete?

Wie viel kann man bei einer Wohnung sparen? 


Die Schere zwischen den Mietpreisen in Deutschland wird zunehmend größer. Gerade München, mit den höchsten Mietpreisen deutschlandweit, ist sehr stark von dieser Entwicklung betroffen. Uns stellt sich deshalb die Frage: 
"Wie viel kann man bei der Miete sparen, wenn man statt luxuriös in einer Großstadt eher sparsam in einer ländlichen Gegend wohnt?" und "Wie entwickelt sich die Sparsumme durch Value Investing über einen Zeitraum von 10 Jahren?"



Vergleich München und Altötting


München hat 1,43 Mio. Einwohner und ist damit die drittgrößte Stadt in Deutschland. Die Metropolregion München zählt insgesamt 6 Mio. Einwohner und ist wirtschaftlich eine der stärksten Regionen Deutschlands. Das spiegelt sich auch in den Mietpreisen der bayrischen Landeshauptstadt wider. Der Mietspiegel in München liegt, laut führenden Online-Wohnungsvermittlungsportalen, momentan bei 19,55 € pro Quadratmeter. Der deutschlandweite Durchschnitt zum Vergleich liegt  momentan bei 8,64 € pro Quadratmeter, alleine hier ein Unterschied von 10,92 € pro Quadratmeter.

Altötting ist eine Kleinstadt etwa 90 km von München entfernt nahe der österreichischen Grenze. In Altötting leben ungefähr 13.000 Menschen in der Tourismusregion Inn-Salzach. Die Wohnpreise liegen, mit einem Mietspiegel von 6,18 € pro Quadratmeter, nicht weit unter dem bundesweiten Durchschnitt. Im Vergleich zu München ergibt sich eine Differenz von 13,37 € pro Quadratmeter. 

Vergleich Loft und 3-Raum-Wohnung


Die oben dargstellten Zahlen beziehen sich auf die Miete pro Quadratmeter für eine durchschnittliche Wohnung in den jeweiligen Städten. Man kann weiterhin differenzieren nach Ausstattung und Komfort der Wohnung. Eine gehobene Wohnung oder eine Loftwohnung in München ist natürlich sehr hochpreisig und schwer zu bekommen. Wir gehen von einem Durchschnittspreis von 3.000 € Kaltmiete im Monat für ein Loft in München aus. 



Eine 3-Raum-Wohnung in Altötting mit 80-90 Quadratmeter ist für eine Kaltmiete von 600 € im Monat zu haben. Ein enormer Unterschied von 2.400 € im Monat. Die monatlichen Ausgaben fürs Pendeln wie Fahrtkosten und Fahrtzeit wurden nicht berücksichtigt, da es wohl in München als auch in Altötting gut bezahlte Jobs gibt, welche diese Wohnungen ermöglichen.

Vermögensaufbau durch Zinseszinseffekt


Durch Value Investing und den Zinseszinseffekt kann die Sparsumme von 2.400 € im Monat schnell zu einem großen Betrag anwachsen. 
Sparen mit der Wohnung

Es ist deutlich zu sehen, dass die Zinsen bei den Value Investoren Buffett, Lynch und Eveillard den größten Teil des Gesamtbetrags ausmachen und die Einzahlungen überwiegen.

Tipp: Das Aktien-Anleihen-Prinzip von Warren Buffett ist nicht der schnellste, aber der wahrscheinlichste Weg ein großes Vermögen aufzubauen.


Sparen Wohnung


Den Zinseszinseffekt verstehen!
Serie: Wann bin ich Millionär, wenn ich:

.... auf die tägliche Zigarettenschachtel verzichte?
....statt Mercedes S 65 AMG Cabrio nur Fiesta fahre?
....statt PORSCHE 911 Turbo S Coupé nur Opel ADAM fahre?

Quellen: 
https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Sozialreferat/Wohnungsamt/Mietspiegel.html (Stand: 16.09.2018)
https://www.zinsen-berechnen.de/sparrechner.php (Stand: 16.09.2018)
https://www.wohnpreis.de/mietspiegel/altoetting-landkreis (Stand: 16.09.2018)

Das könnte Sie auch interessieren:

Lynch: kaufe was du kennst / nutzt und gebe den Unternehmen Zeit zum wachsen!


Nestlé & Unilever können im Streit mit den Handelsketten von fit lernen

Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) - einfache, transparente, aber manchmal auch verzerrende Bewertungskennziffer


Warren Buffett kauft Berkshire Hathaway Aktien zurück. Wie groß ist die Unterbewertung?


Ihnen gefällt dieser Königsinvestor- Artikel?

Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren befreundeten Investoren und/oder Unternehmern!

Keine Kommentare:

Kommentar posten