Wann bin ich Millionär, wenn ich statt in einem *****Sterne- Hotel ein Zimmer über Airbnb in Berlin buche?

Wege zum Wohlstand: Ausgaben reduzieren und diszipliniert investieren


Der Weg zu nachhaltigem Reichtum ist nicht das Aufspringen auf einen fahrenden Zug wie Netflix usw., sondern das in den Griff bekommen der eigenen Ausgaben und Suchen von nachhaltigen Anlageinvestments.

Mit der Serie “Wann bin ich Millionär, wenn ich....“ wollen wir veranschaulichen, wie der Zinseszins wirkt und wie er am Besten für einen arbeiten kann.

Beispiele:
Wann bin ich Millionär, wenn ich:

.... auf die tägliche Zigarettenschachtel verzichte?
....statt PORSCHE 911 Turbo S Coupé nur Opel ADAM fahre?


Was ist das Ziel der Frage?

Man bekommt einen neuen Blick auf seine eigenen Ausgaben und damit Gedankenanstöße, wo eventuell Einsparungen möglich sind. Die Hochrechnung in monatliche oder jährliche Ausgaben ist nicht immer wissenschaftlich korrekt, zeigt aber schön, dass auch kleine Ausgaben am Tag zu große Summen über den Monat oder über das Jahr führen.


Der Value Investor Dr. Elsässer rechnet die kleinen Beträge immer auf 10 Jahre hoch (siehe Video).



Das visualisiert die Sache schön. Gibt aber keinen Einblick in die vertanen Möglichkeiten und berücksichtigt keinen Zins.
Besser wir rechnen den Sparbetrag durch den Zinseszins- Effekt hoch. Das zeigt die Bedeutung von guter Kapitalanlage. Starke Investoren schaffen es, mit Disziplin, Geduld und einfachen Grundsätzen hohe nachhaltige Renditen zu erzielen. Durch den Zinseszins wirkt das Endergebnis natürlich unrealistisch und finanzpornografisch. Es kann aber realistisch sein, wenn man sich Sachverstand in der Unternehmensbewertung aneignet und nicht in den falschen Phasen gierig oder ängstlich wird.

Was kostet ein fünf Sterne Hotel in Berlin Mitte?


Jede Nacht kostet knapp 270 € in einem Steigenberger ohne Frühstück. Nehmen wir mal an, wir sind Politikberater oder Lobbyist und müssen mindestens 4 Tage in der Woche in der Nähe des Kanzleramtes verbringen. Dann kommen 1080 € Übernachtungskosten zusammen. Natürlich sind diese Kosten abzugsfähig, dass wollen wir aber aktuell nicht berücksichtigen.
Im Monat liegen die Kosten für die Unterkunft bei 5400 € . Das ist eine stolze Summe. Fast 65.000 € sind es über das Jahr verteilt.



Was kostet ein Zimmer in Berlin Mitte?


Alternativen gibt es in Berlin jede Menge! Nach kurzer Recherche haben wir ein Zimmer am Brandenburger Tor bei Airbnb gefunden. Das Zimmer kostet 65 € die Nacht. Für eine Arbeitswoche mit vier Tagen zahlt man 260€. 1040 € bzw. 12.500 € würde das Zimmer im Monat und im Jahr kosten.

Wie groß ist die Ersparnis im Monat?


Ein Zimmer im Steigenberger Hotel kostet ohne Frühstück knapp 5.400 € im Monat. Dafür bekommt man gehobene, luxuriöse Einrichtung. Gar kein Luxus bekommt man im Zimmer am Brandenburger Tor für 1040 € im Monat. Die Differenz liegt bei 4.360 € und zeigt beeindruckend das Sparpotenzial, wenn man etwas weniger Luxus in Kauf nimmt.

Wann bin ich Millionär?


Die Wirkung des Zinseszins-Effekts ist phänomenal.
Nach zwei Legislaturperioden, also acht Jahren, sind Sie bei einem jährlichen Zinssatz von 21 Prozent Millionär. Unwahrscheinlich, aber man darf ja noch träumen. Dennoch kommen nach acht Jahren  Einzahlungen in Höhe von knapp 418.560 € beträchtliche Beträge zusammen.

Bei einem Zinssatz von 2 Prozent entstehen nach zwei Legislaturperioden rund 453.925,77 €, bei 5 Prozent rund 513.140,46 €, bei 10 Prozent rund 630.734,97 € und schließlich bei 20 Prozent rund 956.748,93 €.
Es führt uns vor Augen, dass wir unsere monatlichen Ausgaben im Griff haben müssen und geduldig sowie diszipliniert arbeiten sollten.






Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren befreundeten Investoren und/oder Unternehmern!

Keine Kommentare:

Kommentar posten