Berkshire Hathaway: lohnen sich (Rück-) Käufe?

Schaffen die Aktien(rück)käufe gegenwärtig Mehrwert?


Am 4. Mai ist es wieder soweit: das legendäre Annual Shareholders Meeting von Warren Buffett findet statt. Wie bereitet man sich am Besten auf das Investoren Treffen vor? Mit Cherry Coke und See's Candies... ja, auf jeden Fall. Aber auch der Innere Wert von Berkshire Hathaway ist von Bedeutung und die Frage: Kaufen Warren Buffett und Charlie Munger gerade dank ihres Cashberges Aktien von Berkshire zurück und steigern damit den Inneren Wert der Aktie?

Zusammenfassung / Lessons Learned des Beitrags

  • Investments wie Aktien, Anleihen und Cash sind 315 Mrd. USD Wert
  • Da die Schadens- und Kostenquote der Versicherungen im Schnitt unter 100 Prozent liegt, können die Investments zu negativen Zinsen refinanziert werden
  • Das Herzstück von Berkshire Hathway -die Tochtergesellschaften - sind knapp 260 Mrd. USD Wert
  • der konservative Wert je A-Aktie liegt bei 349.500 USD und der B-Aktie bei 233 USD. Damit entsteht ein Wertzuwachs für die Aktionäre bei einem Rückkauf von Anteilen



Wo ist der Innere Wert von Berkshire?


Wir wollen den Inneren Wert wieder nach der Anleitung von Warren Buffett aus dem Jahr 2010 berechnen.
Die Berechnung des Fair Value von Berkshire untergliedert sich in drei Komponenten. Wichtig für die Berechnung ist die Summe der Investment -Marktwerte, der Ertragskraft der 100%igen Tochtergesellschaft ohne Versicherungen und der Zusatz für die clevere Kapitalallokation, sowie den starken Umgang mit Cash.

1. Komponente: der Wert der Investments am Markt


Der Wert der Investments (Aktien, Anleihen und Liquidität) liegt aktuell bei 314,8 Mrd. USD. Zum Jahresende war das Aktienportfolio rund 183,1 Mrd. USD schwer. Den Wert können Sie auf Dataroma nachlesen. Der Aktienwert ist recht konservativ, weil es deutliche Kursverluste im Dezember gab. Bei einer Krise wird sich diese Komponente nochmal kurzfristig deutlich reduzieren.  Zusätzlich kommt der Cashberg von 131,77 Mrd. USD hinzu. Davon sind knapp 20 Mrd. USD ein Puffer für Krisen wie das 1000 Dollar Konzept.

Der Wert der ersten Komponente - der Investments - liegt bei knapp 314,8 Mrd. USD, das entspricht auch schon knapp 62,4 Prozent der aktuellen Marktbewertung.

Die 315 Mrd. USD Investments werden zu 122,7 Mrd. USD durch den „Float“ aus dem Versicherungsgeschäft finanziert. Die Versicherungen von Berkshire Hathaway erzielen in der Regel einen Gewinn, da die Schadens- und Kostenquote im Schnitt unter 100 Prozent liegt. Das heißt, die Investments werden zu negativen Zinsen refinanziert.



2. Komponente: Ertragswert der Tochtergesellschaften



Das Herzstück von Berkshire Hathway sind mittlerweile die Tochtergesellschaften wie Duracell und  fruit of the loom. Deren normalisierter Gewinn vor Steuern liegt bei 21,6 Mrd. USD im Geschäftsjahr 2018. Bei einem Multiplikator von 12 liegt der Wert bei 259,7 Mrd. USD. Damit machen sie schon fast 52 Prozent der Marktkapitalisierung aus.

3. Komponente: zukünftige, clevere Kapitalallokation


Die letzte Komponente besteht aus der Frage: Wie gut kann Berkshire die einbehaltenen Gewinne anlegen?

Die Steigerung des Eigenkapitals je Aktie mit 18,5 % p.a. ist seit 1965 sehr hoch und hat durch die Aktienrückkäufe, neue Bilanzierungsvorschriften und den hohen Zeitwert der Tochtergesellschaften an Bedeutung verloren.

Dann stellen wir uns lieber die Frage: Was kann Berkshire mit dem vorhandenen Cash alles machen? Beispielsweise kann Value Investor Buffett gegenwärtig 38,5 % an der größten und gut geführten Bank JPMorgan Chase & Co kaufen und falls es zu einer Krise kommt und sich der Aktienkurs halbiert, kann Warren Buffett knapp 77% und somit fast die ganze Bank übernehmen.

Zusätzlich hilft das Prämienvolumen der Versicherungssparten weitere gute Investments zu tätigen.

Unbezahlbar ist die Geduld der zwei Investmentslegenden Charlie Munger und Warren Buffett. Sie warten bis der Preis stimmt und das Investment starke Renditen verspricht.

Der Innere Wert von Berkshire Hathaway


Wo liegt nun der Innere Wert? Die Summe von Marktwert der Investments mit 314,8 Mrd. USD und von der Ertragskraft der Tochtergesellschaft mit 259,7,2 Mrd. USD liegt bei 574,5 Mrd. USD.
Der konservative Wert je A-Aktie liegt bei 349.500 USD und der B-Aktie bei 233 USD. Das heißt das Potenzial liegt bei knapp 14%.



Es lohnt sich für Warren Buffett Aktien bei der leichten Unterbewertung des Unternehmens zu kaufen und dadurch Mehrwert für seine Aktionäre zu schaffen. 

Wir freuen uns auf das Annual Shareholders Meeting und sind gespannt, wie Warren Buffett sich zu Aktienrückkäufen äußert. Mehr erfahren Sie selbstverständlich im Königsinvestor-Blog.


Das könnte auch interessieren:



Wird man mit Ben Graham Tools ein guter Growth-Investor?

Montier: 6 Merkmale erfolgreicher Investoren



Wie die stärksten CEOs finden? Checklist von The Outsiders


Suche nach exzellenten Investments im Kompetenzkreis und finde großartige Renditen!

Die Hénokiens - Club der traditionsreichsten Familienunternehmen



Ihnen gefällt dieser Königsinvestor- Artikel?

Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren befreundeten Investoren und/oder Unternehmern!

Keine Kommentare:

Kommentar posten