Wie ist die Unternehmensnachfolge in der Drogeriemarktkette Rossmann geregelt?

Dirk Rossmann - Gründer der zweitgrößten Drogeriemarktkette Deutschlands:

Rossmann Logo

Rückblickend auf die Unternehmensgeschichte gab es Höhen und Tiefen, laut Dirk Rossmann ging es erst in den letzten 10 Jahren steil bergauf. Die vorigen 34 Jahre beschreibt Dirk Rossmann folgendermaßen: 
"Die Schulden waren hoch, ich wusste manchmal freitags nicht, wie ich montags die Gehälter zahlen soll"
Trotz dieses hohen Einflusses der Schulden, zeichnet sich das Unternehmen durch ein ständiges kontinuierliches Wachstum seit Gründung aus.
Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschaftet das Unternehmen einen Umsatz von 7,9 Mrd. € in europaweit über 3.400 Drogeriemärkten mit 47.000 Angestellten.

Seit 2015 sitzt Raoul Rossmann mit in der Geschäftsführung des Unternehmens und hält die Mehrheit der Familienanteile. Er wird jedoch noch von seinem Vater unterstützt.
"Solange ich gesund bin und meine grauen Gehirnzellen funktionieren, sind doch alle froh, dass ich ihnen Arbeit abnehme. Es wäre dumm, zu Hause zu sitzen, denn ich werde hier noch gebraucht."
Diese Zusammenarbeit der Generationen und der fleißende Übergang der Geschäftsführung zeichnet Familienunternehmen aus.

Quelle: http://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/waere-dumm-zu-hause-zu-sitzen-dirk-und-raoul-rossmann-im-interview-aus-eigenen-fehlern-gelernt_id_4620058.html (Stand: 20.10.2016)
https://www.rossmann.de/unternehmen/ueber_uns/unser-profil.html (Stand: 20.12.2016)
Logo - www.rossmann.de (Stand: 20.12.2016)


weitere Zitate zum Thema Unternehmensnachfolge:
"Die Kunst ist; dass man der nächsten Generation kein Sofa hinstellt und sagt: So, jetzt seid ihr im Clan und dürft euch ein paar mal im Jahr Dividende abholen." von Wolfgang Porsche

Keine Kommentare:

Kommentar posten