Willy Bogner - Erfindung von modischer Sportkleidung durch ein deutsches Familienunternehmen

Bogner aus einem Sport entstand ein erfolgreiches deutsches Familienunternehmen 

Bogner B
bogner.com

Schwankungen im Skimodebereich


Bogner ist eine starke Marke im Bereich der Ski- und Sportmoden, die gerade durch eine starke Präsenz in der deutschen Nationalmannschaft bekannt wurde. Die Ausrüstung zu Olympischen Winterspielen wird komplett durch Bogner gestellt. Dieser starke Standpunkt ist zunehmend gefährdet, da viele starke Konkurrenten Bogner den Rang ablaufen wollen. Gerade in Deutschland sind Unternehmen, wie Adidas und Puma wesentlich bekannter und einflussreicher als Bogner. Die Präsenz von Bogner in der deutschen Nationalmannschaft zu Olympia ist überlebenswichtig für das Unternehmen. Nur wer effizient im Sport Werbung machen kann, hat eine Chance am Markt zu überleben.


Geschichte des Familienunternehmens


Die Anfänge des Unternehmens sind auf Willy Bogner senior zurückzuführen. Nach seiner erfolgreichen sportlichen Karriere als Nordischkombinierer (11 mal deutscher Meister) gründete er ein Importgeschäft für Ski- und Strickwaren aus Norwegen.

Bereits 1936 zu den Olympischen Spielen in Garmisch-Patenkirchen bekam Bogner den dauerhaften Auftrag die deutsche Nationalmannschaft auszurüsten. 
Richtig bekannt wurde das Unternehmen nach dem Krieg mit der ersten Modenschau im Münchner Hofbräuhaus, was auch als Geburtsstunde der Sportmode gefeiert wird. 1950 baute Willy Bogner in München, Berg am Laim eine neue Hauptzentrale auf. Auch international wurde die Marke Bogner bekannter, in Italien gelang der Durchbruch durch eine Modezeitschrift. 

Gerade im Bereich von Ski Alpin ist Bogner begehrt. Willy Bogner junior brachte einen Film in die Kinos, um Skifahren bekannter zu machen. So wurde er zum ersten Choreograph im Skisport. Auch im Alpine-Sport war Willy Bogner sehr erfolgreich mit 70 Pokalen in 300 Rennen.
"Ich arbeite sehr viel und sehr gerne, und ich glaube, daß es das Wichtigste für einen Unternehmer ist, daß die Mannschaft stets motivert wird." Willy Bogner
1972 verarbeitete Bogner erstmals Nylonmaterial in seinen Skihosen, das war revolutionär für den damaligen Markt. Bogner verstand es immer auf sich aufmerksam zu machen, mit Actionfilmen und Werbeclips. Die Modelinie "Fire and Ice" basierte auf einem gleichnamigen Skifilm von Willy Bogner.
1990 eröffnete Bogner einen Flag-Shipstore in New York.

Die Kombination aus Filmen und Skimode brachte Bogner weiterhin Erfolg. 2002 durfte Willy Bogner das restaurierte Brandenburger Tor eröffnen. Er zog einen riesigen Bognerreißverschluss auf, das Markenzeichnen des Unternehmens, um das Brandenburger Tor zu enthüllen. 2007 fanden anlässlich der Bewerbung von München zu den Winterspielen 2018 die "Willy Bogners Winterspiele" statt. 
2011 stellte Willy Bogner einen 5D-Skifilm vor. Das Modeunternehmen wurde in Sotchi erneut Ausrüster der deutschen Nationalmannschaft.

Bogner Produkte 

Aktuelle Unternehmenslage 


Willy Bogner entließ am 14.01.2018 den langjährigen CEO Alexander Wirth. Er war mit der momentanen Entwicklung des Unternehmens nicht zufrieden. Der Konzern erwirtschaftete im Wirtschaftsjahr 2016 einen Umsatz von 152 Mio. € und liegt damit unter dem Vorjahresergebnis. Momentan sind im Konzern 910 Mitarbeiter beschäftigt.
Eventuell gelingt es dem Sportmodehersteller durch die Olympischen Winterspiele wieder Auftrieb zu bekommen. 

Quelle:
http://www.handelsblatt.com/my/unternehmen/mittelstand/familienunternehmer/sportartikel-unternehmer-aerger-beim-bogner/20842336.html?ticket=ST-2509067-jD1bBHqkv3bm5K4VsyIY-ap3 (Stand: 16.01.2018)
http://de.bogner.com/Unternehmen/Historie (Stand: 16.01.2018)

Das könnte auch interessieren:

Langfristiges Investieren lohnt sich, auch steuerlich!

B.Braun Melsungen von der Apotheke zum Weltkonzern

Schloss Wachenheim AG und das lohnende Geschäft mit dem Sekt

Keynes: Warum ist langfristiges Investieren schwierig? Buffetts-Lösungsweg


Ihnen gefällt dieser Königsinvestor- Artikel?

Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren befreundeten Investoren und/oder Unternehmern!

Keine Kommentare:

Kommentar posten