Kärcher - Weltmarktführer in Reinigungstechnik mit immer neuen Ideen

Ein Familienunternehmen mit immer neuen Erfindungen - Kärcher

Kärcher Bild
kaercher.com
Kärcher bringt immer neue Ideen auf den Markt und revolutioniert damit das alltägliche Leben eines jeden. Die neuen Reinigungsmöglichkeiten erreichen eine ungeahnte Vielfalt und Kärcher steigt zum Weltmarktführer in Reinigungstechnik auf. Wie fing die Tradition eines solchen Familienunternehmens an?

Alfred Kärcher immer auf der Suche nach Innovationen

Die Grundlage des Unternehmens wurde 1935 gelegt, Alfred Kärcher produziert seine eigenen Ideen im Bereich Heiztechnik. Das erste Patent bekam Kärcher auf seinen Salzbadofen zum Härten von Leichtmetallen. 

Nach dem Zweiten Weltkrieg gelang Kärcher 1950 der Einstieg in die Reinigungstechnik. Er konstruierte einen ersten Heißwasser Hochdruckreiniger und ging damit den ersten Erfolgsschritt in der langen Geschichte. Nachdem Alfred Kärcher 1959 verstarb, übernahm seine Frau Irene die Geschäftsleitung bis die 2. Generation der Familie, Johannes Kärcher und Susanne Zimmermann von Siefart, die Stelle besetzten und sie bis heute begleiten.


Internationalisierung unter der 2.Generation

Ab 1960 trieb Kärcher die Internationalisierung vorran. Bis 1970 eröffnete Kärcher Vertriebsstellen in der ganzen EU. Heute verfügt Kärcher über ein Netzwerk von 40.000 Vertriebsstellen  n 160 Ländern.

1974 weitete Kärcher sein Angebot neben den Hochdruckreinigern auf den Grundbedarf zur Reinigung aus, hierzu zählen Nass- und Trockensauger, Scheuersaugmaschinen, Kfz-Waschanlagen und Kehrmaschinen. Durch einen tragbaren Hochdruckreiniger gelang Kärcher 1984 eine weitere Innovation und damit der Eintritt in den Markt für private Haushalte. Im Laufe der Zeit entwickelte Kärcher auch Staubsauger für Wohnungen.

Durch große Projekte machte Kärcher weltweit auf sich aufmerksam. In einem eigens entwickelten Verfahren reinigte ein Hochdruckreiniger von Kärcher alle 284 Travertinsäulen des Petersplatzes in Rom. Nun bietet das Unternehmen auch Hochdruckreiniger für Fassadensanierung an, die bis zu 2500 Bar Strahlkraft generieren.


Die nächste Innovation ließ nicht lange auf sich warten. Kärcher brachte den ersten völlig autonomen Saugroboter RoboCleaner RC 3000 2003 auf den Markt. Allein im Jahr 2011 entwickelte das Unternehmen 100 neue Produkte, mit dem großen Ziel die Reinigungsarbeiten zu erleichtern.

Im Jahr 2016 erwirtschaftete Kärcher einen Umsatz von 2.326 Mio. € mit 11.900 Angestellten. Das Unternehmen hält allein 569 Patente und zeigt damit die dauerhafte Weiterentwicklung der Kärcher Produkte.

Quellen: 
https://www.kaercher.com/de/inside-kaercher/unternehmen/ueber-kaercher.html (Stand: 10.11.17)

Das könnte auch interessieren:

Die Hénokiens - Club der traditionsreichsten Familienunternehmen

Montier: 6 Merkmale erfolgreicher Investoren

Schloss Wachenheim AG und das lohnende Geschäft mit dem Sekt

Keynes: Warum ist langfristiges Investieren schwierig? Buffetts-Lösungsweg

Ihnen gefällt dieser Königsinvestor- Artikel?

Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren befreundeten Investoren und/oder Unternehmern

Keine Kommentare:

Kommentar posten