Buffett: Meistens erwischt einen es am schwächsten Punkt.

Für Warren Buffett sind die größten Schwachstellen Alkohol und Schulden. 

“Eine Sache - die interessant ist und über die die Menschen nicht genug nachdenken- werden Sie bei den meisten Unternehmen und den meisten Menschen feststellen: Meistens erwischt einen das Leben am schwächsten Punkt. Die nach meiner Erfahrung größten Schwachpunkte: Ich habe mehr Menschen gesehen, die wegen Alkohol und Hebeln gescheitert sind - wobei Hebel geliehenes Geld sind.“ so Value-Investor Warren Buffett
Alkohol und Schulden sind die größten Schwachstellen.Quelle:
Mary Buffett & David Clark (2015): So liest Warren Buffett Unternehmenszahlen. S.81

Quickchecks zur Vermeidung der Schwachstelle Schulden


Wie kann man vermeiden, dass die Schulden eine Investition empfindlich treffen?



Um die Wahrscheinlichkeit zu reduzieren, dass Ihr Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten gerät oder das Ihr Unternehmen doch nicht so qualitativ hoch ist wie es am Anfang der Investition definiert wurde, können Sie einige kleinere Quickchecks durchführen. Anhand dieser lässt sich die finanzielle Stabilität der Investition ablesen und bei Investitionen stetig Monitoren.


Ein erstes Indiz für eine außergewöhnliche Schuldenlast bei einem normalen Unternehmen (keinen Finanzdienstleister) ist der Vergleich von Eigenkapital zu Schulden. Übersteigen die Schulden das Eigenkapital (bereinigt um eigene Aktien in der Bilanz, welche das Eigenkapital reduzieren), ist Vorsicht geboten.

Machen die Nettofinanzverbindlichkeiten mehr als das Vierfache des Cashflows oder des Betriebsergebnis aus, können diese Schulden nicht umgehend getilgt werden. Die Folge: Man verliert Flexibilität in bestimmten Situationen bzw. in Krisen, wo eine finanzielle Stabilität benötigt wird, um die Marktstellung auszubauen.

Darüber hinaus sollte man die jährlichen Zinsaufwendungen mit dem Betriebsergebnis vergleichen. Sehr gute Unternehmen benötigen weniger als 15 % des Betriebsergebnisses um ihre Zinsaufwendungen zu bezahlen. Beim gegenwärtigen Zinsniveau ist auch eine Normalisierung der Aufwendungen sinnvoll.



Hier gilt natürlich immer die Regel: Umso kleiner der Anteil für die Fremdkapitalgeber am Betriebsergebnis, umso mehr bleibt für den Eigentümer. Mit diesen drei Tests können Sie natürlich eine Insolvenz des jeweiligen Investments nicht zu 100 % ausschließen, sondern nur das Risiko wesentlich reduzieren. Sie sollten in regelmäßigen Abständen oder mindestens einmal im Jahr bei Veröffentlichung des Geschäftsberichts diese Kennziffern anschauen und die finanzielle Stabilität des Investments neu validieren. Jetzt zusammengefasst:

Wie kann man die finanzielle Stabilität
eines Investment in 3 Schritten prüfen?


Mit drei Quickchecks kann man die hervorragende finanzielle Stabilität eines Investments beweisen.

- Erstens: Sind die Schulden nicht größer als das Eigenkapital?
- Zweitens: Benötigt das Unternehmen nicht mehr als das Vierfache des Betriebsergebnisses oder Cashflows zur Tilgung der gesamten Nettoverbindlichkeiten?
- Drittens: Gibt das Unternehmen nicht mehr als 15 % des operativen Ergebnisses für seine Zinsaufwendungen aus?
Unternehmen mit einem Wettbewerbsvorteil schneiden meistens bei den Tests sehr gut ab, weil sie es nicht nötig haben, allein für die Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit haufenweise Schulden für die Modernisierung von Anlagen und Equipments aufzunehmen.

Quelle: 
Mary Buffett & David Clark (2015): So liest Warren Buffett Unternehmenszahlen. S.65
Mary Buffett & David Clark (2015): So liest Warren Buffett Unternehmenszahlen. S.81
Mary Buffett & David Clark (2015): So liest Warren Buffett Unternehmenszahlen. S.107
Mary Buffett & David Clark (2015): So liest Warren Buffett Unternehmenszahlen. S.140-142

Keine Kommentare:

Kommentar posten