Warren Buffett verzichtet auf geliehenes Geld + Interpretation

Value-Investor Warren Buffett verzichtet lieber auf Schulden:

"Geliehenes Geld hat keinen Platz im Investoren-Werkzeugkasten. An den Märkten kann jederzeit alles passieren."
Interpretation:

Warum sollte man auf geliehenes Geld, also Schulden, verzichten?

Es setzt den Investor unter Druck! Die Bank möchte Zinsen und auch irgendwann das komplette Kapital zurück. Langfristiges Investieren und das Aushalten von irrationalen Schwankungen ist so nicht möglich, da der Druck zunimmt, wenn der Markt oder das Investment abnimmt.
Als langfristiger Investor muss man in dieser Situation rationale Entscheidungen treffen und Unternehmen, welche mehr Wert sind als der aktuelle Preis es ausdrückt, behalten oder bestenfalls nachkaufen und eben nicht die Unternehmensanteile mit einem Verlust abstoßen, um Schulden oder Zinsen zu bedienen. Bitte nicht vergessen, auch bei einem unterbewerteten Unternehmen kann der Preis noch weiter sinken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten