Wer kontrolliert die Rohstoffpreise? Cargill - eine unbekannte Weltmacht.

In fast jedem Lebensmittel steckt ein Rohstoff von Cargill. Warum ist der Konzern so unbekannt?

pixapay.com

Cargill zählt zu einem der größten Familienunternehmen der Welt. Insgesamt erwirtschaftete der Konzern in 2018 einen Umsatz von 115 Mrd. $ und liegt damit deutlich über dem Umsatz des Lebensmittelkonzerns Nestle mit umgerechnet 93 Mrd. $. Trotzdem ist der Konzern weltweit, jedoch gerade in Deutschland, kaum bekannt.


Zusammenfassung / Lessons Learned des Beitrags


  • Das Familienunternehmen Cargill hat einen enormen Einfluss auf internationale Rohstoffpreise für Lebensmittel
  • Der Konzern bietet eine geschlossene Lieferkette von Belieferung der Bauern mit Futter bis zur Verarbeitung des Rohstoffes für die Lebensmittelkonzerne
  • Der entscheidende Vorteil des Agrarspezialisten liegt im Wissen über internationale Absatzmöglichkeiten
  • Cargill agiert außerhalb der Öffentlichkeit und erwirtschaftet damit einen Umsatz von 115 Mrd. $ und einen Gewinn von 3,2 Mrd. $. Eines der größten unbekannten Familienunternehmen der Welt. 

Cargill produziert und handelt mit Rohstoffen. Das Familienunternehmen ist z.B. der größte Geflügelproduzent in Thailand und kontrolliert zusammen mit den 3 Agrarunternehmen ADM, Bunge und Louis Dreyfus 90 % des weltweiten Getreidemarkts. Der Einfluss auf internationale Preis durch Cargill ist somit immens. Neben der Produktion von Lebensmitteln verfügt das Unternehmen über eine beachtliche Flotte von Transportschiffen. Die Produkte werden weltweit vertrieben, jedoch taucht der Name Cargill dabei kaum auf und bleibt im Hintergrund. 

Cargill deckt, von der Versorgung der Landwirte mit Tierfutter bis zu der Verarbeitung der Zutaten für Lebensmittelkonzerne, die gesamte Lieferkette ab. 

Unternehmerfamilie hinter dem Konzern


Gegründet wurde das Unternehmen 1865 durch den Sohn eines schottischen Kapitäns, William Wallace Cargill. 1909 übernahm wiederum sein Schwiegersohn John MacMillan den Aufbau des aufstrebenden Unternehmens. 



Heute sind die Unternehmerfamilien Cargill und MacMillan nicht mehr operativ tätig, besitzen jedoch weiterhin 90 % des Rohstoffgiganten. Im Verwaltungsrat sind ein Drittel der Sitze von Familienmitglieder besetzt. Hierüber nehmen die Inhaberfamilien weiterhin Einfluss auf die Ausrichtung des Konzerns. 

Nach Angaben der Forbes hat keine andere Unternehmerfamilie mehr Milliardäre als der Cargill-McMillan Clan mit insgesamt 14 Milliardären. Das Gesamtvermögen der Familienmitglieder belaufe sich auf 49 Mrd. $. Damit landet der Cargill-McMillan Clan auf Platz 4 der reichsten Familien der USA.

Erfolgsgeheimnis


Cargill wird seit 2013 von David MacLennan geleitet. Durch die Größe des Unternehmens gelingt es Cargill einen Vorteil im internationalen Rohstoffhandel zu erreichen. Die Händler werden auf den Fleischmarkt in Istanbul oder auf die Palmölplantagen in Asien geschickt, damit sie wissen, womit sie handeln. Der Konzern weiß, welcher Rohstoff zu welchem Zeitpunkt an welchem Ort wie viel Wert sein kann, besser als die Konkurrenz. Aus dieser Startegie entsteht ein entscheidender Vorteil an den internationalen Rohstoffhandelsplätzen, da viele Unternehmen regional agieren und internationale Entwicklungen nicht einschätzen können. In diesem Fall gilt das Prinzip "Wissen ist Macht".

Unternehmenskennzahlen


Aus einem Umsatz von 114,7 Mrd. $ konnte der Konzern einen Gewinn in Höhe von 3,2 Mrd. $ erwirtschafteten. Dies bedeutet eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr um 6 % (3,04 Mrd. $). Der operative Cash-Flow des Konzern konnte im Vergleich zum Vorjahr um 11 % gesteigert werden auf 5,22 Mrd. $. 

Cargill beschäftigt 155.000 Menschen in 70 Länder. In Deutschland arbeiten für den Agrarspezialisten ungefähr 1.700 Angestellte. 

Der Konzern ist leider nicht gelistet, gibt jedoch Anleihen aus.


Quellen: 
https://www.cargill.com/about/financial-information (Stand: 04.08.19)
https://www.cargill.com/2018/cargill-reports-fiscal-2018-fourth-quarter-and-full-year-results (Stand: 04.08.19)
https://www.nestle.com/investors/annual-report (Stand: 04.08.19)
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/mittelstand/familienunternehmer/groessten-familienunternehmen-der-welt-dieser-stille-riese-praegt-das-globale-lebensmittelgeschaeft/24864764.html (Stand: 04.08.19)

Ihnen gefällt dieser Königsinvestor- Artikel?

Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren befreundeten Investoren und/oder Unternehmern!


Das könnte Sie auch interessieren:

Bossard wird wieder von der Familie geführt. Daniel Bossard übernimmt die Position des CEO.
Ist ein deutsches Familienunternehmen die beste Qualitätsaktie in Europa?


Bruce Greenwald: Welcher Fakt ist wichtig beim Investieren?

Li Lu ist der einzige Value Investor, den Charlie Munger sein Geld anvertraut.


Kommentare:

  1. Danke für die Vorstellung das Unternehmen war mir bisher auch gänzlich unbekannt - steckt aber hoffentlich in einem meiner ETFs :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Cargrill ist leider nicht gelistet, gibt jedoch Anleihen aus. Hast du ein Anleihen-ETF? Lohnt sich so etwas bei den überteuerten Anleihenbewertungen?

      Löschen