Die Bauer-Gruppe - Weltmarktführer im Bereich Spezialtiefbau

Familienunternehmen in 7.Generation ist Weltmarktführer im Spezialtiefbau

Bauer Gruppe Logo
bauer.de
Die Bauer-Gruppe ist in der Öffentlichkeit kaum bekannt, aber doch eines der erfolgreichsten Familienunternehmen Deutschlands. Im Bereich Spezialtiefbau ist die internationale Unternehmensgruppe Weltmarktführer und wird von Prof. Dr.-Ing. E.h. Dipl.-Kfm. Thomas Bauer in 7ter Generation geleitet.



Geschichte des Unternehmens 


Bereits 1790 erwarb Sebastian Bauer eine Kupferschmiede in Schobenhausen. Aus dieser Zeit sind kaum Aufzeichnungen erhalten. Um die Jahre 1840-1850 baute das Unternehmen die Kupferdeckung der St. Jakobkirche. 

Erste Erfahrungen im Tiefbau sammelte Bauer, als Karl Bauer 1928 die zentrale Wasserversorgungsanlage der Stadt Schrobenhausen errichtete. Die Fachkompetenz sprach sich sehr schnell rum, wodurch eine Führerschaft im Brunnenbau und Wasserversorgung in ganz Bayern in den 1950er Jahren erreicht wurde.

Ab 1952 begann die lange Tradition des Spezialtiefbaus durch Karlheinz Bauer. Kurz darauf ließ sich der Konzern den Injektionszuganker patentieren. Offiziell begann das Unternehmen 1969 mit dem Bau von eigenen Maschinen, vorerst den Ankerbohrwagen UBW 01. Im Folgendem gelang es dem Familienkonzern durch Innovationen die Internationalisierung weiter voranzutreiben. Durch neue Techniken schaffte es der Konzern, seine Kunden langfristig zu binden.

1994 gründete die Familie die Bauer Aktiengesellschaft als Holding, unter der alle Firmen der Unternehmensgruppe vereint wurden. Durch die bestehende Marktmacht kann der Konzern dauerhaft Konkurrenten aufkaufen und seinen Einfluss ausweiten. Am 4. Juli 2006 geht die Bauer AG an die Börse und wird im S Dax gelistet, bereits 2008 folgte der Aufstieg in den MDax. 

Gleichzeitig erweiterte die Bauer AG ihr Geschäfte auf China und auf die größten Teile Asiens. 2012 überschritt die Mitarbeiterzahl erstmals die magische Marke von 10.000. 
Der größte Inlandsauftrag wurde 2014 ausgeführt, die "Umfahrung Schwarzkopftunnel" in Unterfranken. 2017 wurde die Bauer-Gruppe mit der Erweiterung der weltgrößten Schiffkläranlage im Oman beauftragt.

Unternehmenskennzahlen


Der Umsatzerlös der Bauer-Gruppe 2017 belief sich auf 1.667 Mio.€, der daraus erwirtschaftete EBITDA lag bei 182,6 Mio.€. Insgesamt beschäftigte der Konzern im Jahresdurchschnitt 10.913 Angestellte.

Investmentpotenzial der Bauer AG


Die Bauer AG ist sehr zyklisch und konnte über die letzte Dekade insgesamt keinen frei verfügbaren Cashflow erwirtschaften.  Das Projekt-Geschäft ist absolut spannend für leidenschaftliche Ingenieure, weil es täglich neue Herausforderung bietet. Aber gerade deswegen für einen langfristigen Investor mit Buy und Hold-Strategie ungeeignet.


Quellen: 
https://www.bauer.de/bauer_group/investor_relations/key-figures/analyser_fy.html (Stand: 21.04.2018)
https://www.wiwo.de/unternehmen/mittelstand/hannovermesse/hidden-champions-das-sind-deutschlands-geheime-weltmarktfuehrer/20883700.html (Stand: 21.04.2018)
https://www.bauer.de/bauer_group/bauer_group/history/(Stand: 21.04.2018)

Das könnte Sie auch interessieren:

Munger: Wenn Sie reich werden wollen, benötigen Sie?

Familienunternehmen performen besser

Deutsches Finanzamt bestraft Familienunternehmen durch unverständliche Regeln

Buffett entwickelte den heiligen Gral des Investierens. Warum?

Bertrandt, ein Ingenieurdienstleister mit Inhaber Porsche?

Ihnen gefällt dieser Königsinvestor- Artikel?

Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren befreundeten Investoren und/oder Unternehmern!

Keine Kommentare:

Kommentar posten