Was ist Opel? - Die 155-jährige Unternehmensgeschichte (Teil 1/2)

Opel soll an PSA verkauft werden, doch welche Geschichte steht eigentlich hinter diesem Unternehmen? (Teil 1/2)

Die Unternehmensgeschichte beginnt 1862 mit dem Bau von Nähmaschinen durch Adam Opel in Rüsselsheim. Schnell wird das Produktionsspektrum auf Fahrräder erweitert. Bereits 1895 als Adam Opel starb, gehörte die Nähmaschinen- und Fahrradfabrik zu den erfolgreichsten in Europa.
Quelle: Opel Pressroom
"Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad." Adam Opel
Der Einstieg in die Autoherstellung gelang 1909 mit dem ersten Opel 4/8 PS, der sich bei Ärzten durch seine robuste und einfache Handhabung durchsetzte und so den Spitznamen Doktorwagen bekam. Er wird aufgrund des günstigen Preises auch der erste "Volks-Wagen" genannt.
1923 musste das Werk durch die hohe Inflation in Deutschland geschlossen werden, jedoch wurde es 1924 direkt neu eröffnet und das Fließbandprinzip eingeführt. Das nächste Modell 4/12PS war von unglaublichem Erfolg gekürt. Opel zählte bereits 7.600 Mitarbeiter. 

Opel wurde zu den größten deutschen Automobilunternehmen mit 44 % Marktanteil. 1929 erfolgte der Verkauf an GM, um bessere Exportchancen und den Zugang zum amerikanischen Markt zu haben. Bis zum 2. Weltkrieg baute Opel seine Marktstellung weiter aus, durch die Einführung des Opel Kadett. Kurz vor dem 2. Weltkrieg hatte Opel bereits 30.000 Mitarbeiter. Während des 2. Weltkriegs wurde die Herstellung von Autos zwangsmäßig in die Herstellung von Rüstungsteilen umgewandelt.


1946 gab es wieder einen Aufschwung bei Opel, GM übernahm die Werksleitung und die Modelle Opel Blitz, Kapitän und Olympia wurden produziert. Der Opel Kapitän verkaufte sich sogar besser als die Modelle von Mercedes.
1953 führte Opel das amerikanische Design ein, was jedoch nicht so gut in Deutschland ankam. Opel verlor in den nächsten Jahren sehr stark an Markteinfluss. Mercedes dominierte und kam besser bei den Kunden an. Die Nachfolgermodelle des Kapitäns konnten nicht mehr an die Erfolge anknüpfen.

Hier finden Sie den 2.Teil der Unternehmensgeschichte.

Lesen Sie auch die Unternehmesgeschichte von BMW oder von Otto Versandhandel.

Eine Auswahl von Ersatzteilen und Modelle von Opel mit Bewertungen:


Quelle: 
http://www.autobild.de/klassik/artikel/150-jahre-opel-809815.html (Stand: 4.3)
http://www.opel.de/ueber-opel/philosophie.html (Stand: 4.3)

Keine Kommentare:

Kommentar posten