Aufspaltung von Metro in 2 Konzerne

Ein Food-Konzern und ein Elektronik-Konzern entstehen aus der Metro-Group

Eines der größten deutschen Familienunternehmen die Metro AG spaltet seine Geschäftsteile in 2 neue Konzerne auf. Einmal der Lebensmittelbereich, unter dem Metro die Metro-Großmärkte und die Real-Supermärkte vereint und den Elektronik-Bereich zudem in Zukunft Media Markt und Saturn gehören werden. Der Elektronikbereich bekommt den Name "Ceconomy", der Lebensmittelbereich besteht weiter unter dem Namen Metro.

Gründe für die Aufspaltung des einst größten Handelskonzerns Deutschland sind einerseits unterschiedliche Strategien der einzelnen Geschäftszweige, andererseits das Zusammenschrumpfen des Konzerns in den letzten Jahren.
Metro verkaufte die Warenhauskette Galeria Kaufhof und musste das Auslandsgeschäft von Real abgeben. Damit war der Verlust des Status des größten Handelskonzerns Deutschlands verbunden, sowie die Position im Dax.
Bild Koenigsinvestor.de
Die beiden neuen Unternehmen werden im M-Dax notiert sein und die Aktionäre werden Aktien im Zuteilungsverhältnis von 1:1 erhalten.
Der "neue" Metro-Konzern, also der Lebensmittelbereich plant in Zukunft einen Umsatz von ca. 37 Mrd. €. Der neu gegründete Konzern Ceconomy, also der Elektronikbereich erwirtschaftet ungefähr einen Umsatz von 22 Mrd. €.

Der gesamte alte Konzern erwirtschaftet im Jahr 2016 einen Umsatz von 58,5 Mrd. € mit rund 230.000 Mitarbeitern.

Quelle:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/metro-aktionaere-stimmen-fuer-aufspaltung-a-1133440.html
https://www.metrogroup.de/verantwortung/mitarbeiter
http://www.finanzen.net/termine/METRO

Keine Kommentare:

Kommentar posten