TUI hat noch über 35% Potenzial sagen die Value Investoren von BWM

Schweizer Value Investoren konnten den Markt 2019 nicht schlagen, aber über die letzten 22 Jahre dafür deutlich


Update 29 März 2020: TUI bekommt 1,8 Mrd. USD Kredit von der KfW und schickt einiges seiner Mitarbeiter bis September in Kurzarbeit. Damit muss der IW adjustieren werden und verliert leider vorübergehend seinen Wert.

Update 29 Februar 2020: Der Kurs von TUI ist deutlich wegen des Coronavirus gefallen. Die Aktie handelt zu 7 EUR und bietet ein Potenzial von über 100 Prozent laut BWM. Das Warten wird mit einer Dividendenrendite von 7,6% versüßt.




Über 700 Mio. CHF verwaltet die Value Investing Boutique BWM. Das Team hat das Kapital ihrer Co-Investoren um 8 % p.a. über 22 Jahre vermehrt. Im Jahr 2019 war die Performance positiv mit Renditen von 12 %, dennoch konnte der Markt nicht geschlagen werden.

Zusammenfassung / Lessons Learned des Beitrags

  • Die Schweizer Value Investoren haben 8%p.a. Über 22 Jahre erzielt 
  • Ein spannendes Investment aus dem Team ist TUI Warum? 
  • 10% Free Cashflow Rendite 
  • 2 werthaltige Teile: Kreuzfahrt und Hotels 
  • TUI ist nach Summe aller Teile 14,7 EUR Wert 


Nun muss die Frage erlaubt sein: ist der Value Stil noch zeitgemäß?



Das Team sieht sich als konservative Value Investoren, welche auf günstige Bewertungen setzen. Anders als beispielsweise Rob Vinall. Er stellt Wachstum und Perspektive in den Mittelpunkt der Analyse. Bei der Bewertung von TUI scheint Wachstum nicht oberste Prio zu haben.
Dennoch sollte man einen Blick auf die Bewertung von TUI werfen. Aus zwei Gründen:
  • 10% Free Cashflow Rendite bei TUI
  • TUI hat zwei Filetstücke mit Kreuzfahrten und Hotels

10% Free Cashflow Rendite bei TUI


Der Preis ist sehr spannend. Bei 10% FCF- Rendite und 5,06 % Dividendenrendite muss das Unternehmen kein wesentliches Wachstum präsentieren. Aber es wäre für hohes Potenzial notwendig. Das Potenzial liegt bei 35 %, wenn der IW von 14,7 EUR stimmt. Aber vorsichtig, die Fondsmanagern sprachen selber davon, dass in jüngster Vergangenheit die Inneren Wert teilweise zu optimistisch waren. Gerade beim normalisieren der Margen besteht Verbesserungspotenzial. 

TUI hat zwei Filetstücke mit Kreuzfahrten und Hotels


Abgesehen davon hat der Konzern ohne Zweifel wertvolle Bereiche. Die Kreuzfahrtschiffe sind hinsichtlich Umwelt in der Kritik, deshalb sind einige Investitionen in Flüssiggas - Antriebe notwendig. Aber insgesamt handelt sich um ein spannendes Business. Auf den Schiffen hat man fast ein Monopol und kann Service wie Massagen, Touren wie Stadtführungen und Getränke sehr teuer verkaufen.

Die Immobilien der TUI-Hotels sind größtenteils in Eigentum und haben eine hohe Auslastung durch die TUI Kundenansprache und das Netzwerk . Das sorgt für eine starke Marge.

Mehr dazu erfahren Sie im Video.



Das könnte Sie auch interessieren:


Erfolgreiche Investoren vermeiden das Risiko 

Erfolgsrezept: Unternehmer im Familienunternehmen am Beispiel Rational AG und Edding

Der Kunde ist König: das ist auch für den Investor wichtig!

Munger: Wenn Sie reich werden wollen, benötigen Sie?



Ihnen gefällt dieser Königsinvestor- Artikel?

Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren befreundeten Investoren und/ oder Unternehmern!

Keine Kommentare:

Kommentar posten