Familienunternehmen kommt mit kleinen Stiften zum großen Erfolg - die Schwan-Stabilo Gruppe

Führend in Schreibwaren und Kosmetik, die Schwan-STABILO Gruppe

160-jährige Familiengeschichte

Bild Stabilo
schwan-stabilo.com
Mit der Übernahme der bankrotten Bleistiftfirma Großberger und Kurz begann 1855 die Unternehmensgeschichte. Die Schwan-Bleistift-Fabrik wurde in Nürnberg gegründet und prägte den Schwan direkt als Markenzeichen. 

Bereits 1884 eröffnete das Unternehmen seine erste Auslandsfiliale in Österreich-Ungarn. Der große Durchbruch gelang jedoch erst in den 1920er Jahren mit dem erfolgreichen Einstieg in die Kosmetikbranche.

Nach dem Krieg blieb das Unternehmen in Familienhand, der Wiederaufbau gestaltete sich schwierig, doch nach einigen Jahren gelang es dem Familienunternehmen weiter zu expandieren. In den 1970er Jahren produzierte Schwanhäußer Kosmetikprodukte ohne eigene Marke für Kunden. 1992 wurde die Bleistiftproduktion von der Kosmetikbranche getrennt. Unter dem Namen Schwan-STABILO Schwanhäußer produzierte der Konzern die Bleistifte nun in Tschechien. Die Tochtergesellschaften vereinten sich unter der Holding Schwanhäußer Industrie Holding GmbH & Co. KG.

Im 21. Jahrhundert forcierte das Familienunternehmen eine Erweiterung im Bereich der Outdoorbranche. 2006 erwarb die Holding die Deuter Sport GmbH und 2011 die ORTOVOX Sportartikel GmbH. Damit wurde die Schwanhäußer Industrie Holding GmbH & Co.KG ein einflussreicher Mitspieler im Bereich Outdoorausrüstung. 




Die drei Geschäftsbereiche 


Schreibwaren

Der Grundstein des erfolgreichen Familienunternehmens liegt in der Produktion von Schreibgeräten. Hier ist besonders die Erfindung des Stabilo-Textmarkers hervorzuheben. Alles begann mit einer Konzentration auf Blei- und Buntstifte. Das Sortiment wurde dann auf Fineliner, Fasermaler und Textmarker ausgeweitet. Besonders bekannt wurde Stabilo durch die ergonomischen Füller die häufig in der Grundschule verwendet werden.

Kosmetik

In der Kosmetikbranche entwickelte Schwanhäußer keine eigene Marke sondern produziert nur für Partnerunternehmen. Hierbei werden auch kosmetische Produkte mit Wirkstoffen zu Heilung von Krankheiten entwickelt. Dies ist auch der größte Bereich des Konzerns.

Outdoor

Nach den Übernahmen der Deuter Sport GmbH und ORTOVOX Sportartikel GmbH wurde Schwanhäußer zum Komplettausrüster im Outdoorbereich. Zudem entwickelte die Unternehmensgruppe weitere Produkte im Bereich der Sportbekleidung, Rucksäcke und Accessoires.

Unternehmenszahlen

Die übergeordnete Schwanhäußer Industrie Holding GmbH & Co.KG erzielte 2016 einen Umsatz von 713,5 Mio., wobei die Kosmetikbranche über die Hälfte des Umsatzes generierte. Die Unternehmensgruppe beschäftigte 2016  ca. 5.000 Angestellte.

Quellen: 
http://www.schwan-stabilo.com/unternehmenskennzahlen.html (Stand: 26.10.2017)
https://www.stabilo.com/de/ueber-stabilo/fakten-zum-unternehmen/ (Stand: 26.10.2017)
http://franken-wiki.de/index.php/Schwan_Stabilo (Stand: 26.10.2017)


Das könnte auch interessieren:
Snapchat! Sind Spekulanten unbelehrbar?

Gold, Öl, Zins: Spekulation oder Investition?

Schloss Wachenheim AG und das lohnende Geschäft mit dem Sekt

Keynes: Warum ist langfristiges Investieren schwierig? Buffetts-Lösungsweg


Ihnen gefällt dieser Königsinvestor- Artikel?


Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren befreundeten Investoren und/oder Unternehmern!

Keine Kommentare:

Kommentar posten