Buffett: Das Problem der Fondsmanager

Nur Geduld führt zum nachhaltigen Erfolg, doch Geduld hat keiner! 

"Der Börsenmarkt ist ein Geduldsspiel. Man darf nicht jedes Mal springen, wenn jemand den Baseball wirft. Man muss abwarten können. Das Problem von uns Fondsmanagern ist nur, dass die Leute erwarten, dass wir jedem Ball hinterherhechten."
Buffett & Clark (2017): Das Tao des Warren Buffett, S.168.

Wir haben uns in einer Reihe von Beiträgen mit den Problemen der Fondsanleger und - manager beschäftigt. Hier eine kurze Zusammenfassung:

Das Problem

Geduld ist sehr wichtig beim Investieren

Die meisten Kapitalanleger haben keine Geduld. Das Problem wird sichtbar, wenn eine rationale und  vernünftige Strategie über zwei Jahre hinter dem Markt zurück bleibt. Dann verlieren die Anleger den Glauben an die Strategie. Als Resultat ziehen die Anleger ihr Geld im scheinbar ungünstigen Moment ab. Das wird natürlich von der Schlagzeilen fixierten Presse mit Artikeln zu diesem Thema gefördert und auch viele Fondsvertriebler springen auf den Zug auf. Bis das Geld meistens in kurzfristig besser performenden Strategien wandert, welche dann wie in der DotCom-Blase ein böses Ende finden können. Die
Thematik in den zwei Artikeln:

Joel Greenblatt: Warum nur unbeirrbare Investoren den Markt schlagen?

Charlie Munger verbildlicht die gelegentliche Idiotie des Anlagemanagements + Interpretation


Die Lösung des Problems für langfristige Investoren


Auch unbeirrbare Investoren haben es schwer, das Geld zusammenzuhalten, um im richtigen Moment investieren zu können. Auch Warren Buffett hat damals gemerkt, dass viele Kapitalgeber Value Investing lieben solang es funktioniert. Kommen Zeiten in denen Modethemen (wie gegenwärtig BitCoin, KI, E- Mobilität, ETFs) in der Presse gehypt werden, verlieren einige den Glauben an die Grundsätze des Value Investings und das Kapital wird abgezogen. Deshalb schloss Buffett damals seine Partnerships und übernahm Berkshire Hathaway.  Durch Berkshire Hathaway kam er zu beständigem Kapital, welches er in der Krise hervorragend einsetzen kann. Für uns gehört Warren Buffett mit Berkshire Hathway zu den besten Investoren, weil er auch die 6 Kriterien der erfolgreichen Investoren von Montier erfüllt.
Eine Ausführliche Beschreibung des Lösungswegs von Warren Buffett finden Sie im Artikel Keynes: Warum ist langfristiges Investieren schwierig? Buffetts-Lösungsweg

Das könnte Sie auch interessieren:


Warren Buffett: Meistens erwischt einen es am schwächsten Punkt.

Hornbach Holding profitiert vom vielen verfügbaren Kapital.

Familienunternehmen performen besser

Buffett entwickelte den heiligen Gral des Investierens. Warum?

Geberit - Schweizer Aktiengesellschaft mit Familiencharakter

Bertrandt, ein Ingenieurdienstleister mit Inhaber Porsche?



Ihnen gefällt dieser Königsinvestor- Artikel?

Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren befreundeten Investoren und/oder Unternehmern!

Kommentare:

  1. Hallo,
    weshalb ist ein ETF ein Modethema, wenn doch selbst Buffett ETF`s auf den S&P 500 empfiehlt?
    Beste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ETFs auf große Indizes wie der S&P 500 mit vernünftiger Risikostreuung und langem Einzahlungshorizont mit einem Sparplan sind zu empfehlen. Die Finanzwelt hat aber ETFs als einfache Einnahmenquelle entdeckt und vernachlässigt das Risiko bei der kreativen Bildung von neuen Indizes für ETFs. Dann werden illiquide Sektoren oder außergewöhnliche Indizes wie Volatility Index (VIX) nachgebildet, um Gebühren zu kassieren. Die rasante Zunahme der Anzahl von ETFs weißt daher auf ein Modethema hin.

      Beste Grüße

      Löschen
  2. Diese Ansicht teile ich.
    Allerdings solltet ihr dann auch differenziert betrachten. Schliesslich ist Aktie als "der neue Zins" ja auch ein Modethema ;)
    Mir gefällt euer Blog trotzdem sehr gut und ich bin regelmässiger Leser.
    Beste Grüße

    AntwortenLöschen